Frau im Feld
 
 

ARTHUS

Wissenschaftler
Allergene_6.png

Artifizielle humane Seren (ARTHUS) zur Standardisierung der in-vitro Allergie Diagnostik

Für die Entwicklung, Produktion, Evaluierung, Standardisierung und Qualitätskontrolle von Allergie in-vitro Testsystemen ist die Verfügbarkeit von gut definierten Qualitätskontrollen (positiven humanen Seren) dringend erforderlich. Allerdings ist die Verfügbarkeit von humanen Kontrollseren stark limitiert. Zudem zeigen die Seren aus kommerziellen Serumbanken (oftmals Serumpools) teilweise schwankende Qualitäten und sind sehr teuer. Allergenextrakte in den kommerziell verfügbaren Testsystemen variieren in der Zusammensetzung aufgrund des verwendeten Rohmaterials, dem Herstellungsprozess und Lagerungsbedingungen.......

ALFA

ALFA (Allergy Lateral Flow Assay) ist ein Schnelltest für die Bestimmung von Allergen-spezifischem IgE (sIgE) in humanem Serum, Plasma oder Vollblut.

Die Häufigkeit von Allergien hat in den letzten Jahrzehnten weltweit stark zugenommen. Unter Allergien versteht man krankhafte Immunreaktionen vom Typ I (Soforttypreaktion), deren Symptome im Allgemeinen innerhalb von 30-60 min auftreten. Die auslösenden Allergene der Typ I-Reaktion gehören bis auf wenige Ausnahmen zur Gruppe der Proteine und stammen meist aus unserer natürlichen Umwelt wie z.B. aus Pflanzen-Pollen, Tierhaaren, Nahrungsmitteln, Milben und Insektengiften. Ein charakteristisches Merkmal einer Typ I Allergie ist die Beteiligung von Allergen-spezifischen Immunglobulinen (Antikörpern) der Klasse E (sIgE). 

ALFA 1.jpg
6.png
 

EAST

lecken Katze
Allergene_3.png

Enzym Allergo Sorbent-Test zur quantitativen Bestimmung von allergen-spezifischem IgE in humanem Serum oder Plasma mit allergenbeschichteten Scheiben.

Die Häufigkeit von Allergien hat in den letzten Jahrzehnten weltweit stark zugenommen. Unter Allergien versteht man krankhafte Immunreaktionen vom Typ I (Soforttypreaktion), deren Symptome im Allgemeinen innerhalb von 30-60 min auftreten. Als Krankheitsanzeichen sind unter anderem zu nennen: Heuschnupfen (Rhinitis), Bindehautentzündung (Konjunktivitis), Nesselsucht (Urtikaria), allergisches Asthma und als gefährlichste Erscheinungsform die Anaphylaxie (anaphylaktischer Schock). Die auslösenden Allergene der Typ I-Reaktion gehören bis auf wenige Ausnahmen zur Gruppe der Proteine und stammen meist aus...

 

REAST

Spezifischer IgE REAST (Reversed Enzyme Allergo Sorbent Test) zur quantitativen Bestimmung von spezifischen IgE in humanem Serum oder Plasma mit biotinylierten Allergenen.

Der ALLERG-O-LIQ basiert auf dem Prinzip des “Reversed Enzyme Allergo Sorbent Test” (REAST) und stellt ein innovatives, flexibles und sehr spezifisches Detektionssystem dar. Die Grundlage bilden dabei anti-human IgE-beschichtete Mikrotiterplatten in Kombination mit biotinylierten Reagenzien. Abweichend von konventionellen IgE-Detektionssystemen werden im ALLERG-O-LIQ alle störenden Serumkomponenten durch Waschen entfernt, wodurch ausschließlich Allergen-spezifisches IgE gemessen wird. Daraus resultiert... 

Biene 01.jpg
Allergene_2.png
 

MOLEKULARE
ALLERGIE-DIAGNOSTIK

Labor 06.jpg
Katalog_4.png

Rekombinante oder native Allergene in der Typ I Allergie-Diagnostik.

In der Allergie-Diagnostik werden zur Bestimmung des spezifischen IgE komplette Allergenextrakte verwendet, die neben den relevanten Haupt- und Nebenallergenen auch nicht-allergene Bestandteile enthalten. Diese Extrakte sind für ein Screening der Patienten hervorragend geeignet und erhalten durch die molekulare Allergie-Diagnostik, rekombinante und hochgereinigte native Allergene, eine Ergänzung. Der Einsatz von rekombinanten und hochgereinigten, nativen Allergenen ist ein neues Werkzeug in der Typ I Allergie-Diagnostik, welches genauere Informationen zu Sensibilisierungsmustern von Patienten und damit zur Behandlung liefern kann. Mit der molekularen Allergie-Diagnostik kann...

 

SPEZIFISCHES IgG & IgG4

Enzym Immuno Assay zur quantitativen Bestimmung von spezifischem IgG oder spezifischem IgG4 in humanem Serum oder Plasma.

Allergenspezifische Antikörper vom Typ Immunglobulin-G (IgG) sind für die Vermittlung allergischer Reaktionen vom zytotoxischen sowie Immunkomplextyp verantwortlich und spielen deshalb in der erweiterten Allergiediagnostik eine wichtige Rolle. Antikörper, auch als Immunglobuline (Ig) bezeichnet, spielen eine entscheidende Rolle bei der humoralen Immunantwort gegen körperfremde, infektiöse Agenzien. Darüber hinaus können Ig insbesondere vom IgG Typ gegen in der Regel harmlose Antigene, wie z.B. Inhalations- oder Nahrungsmittelantigene...

Rote Äpfel gepflückt
Allergene_4.png
 

ECP (ELISA)

Pipettieren Proben
Katalog_1.png

ELISA zur quantitativen Bestimmung des Eosinophilen Kationischen Proteins (ECP) in humanem Serum

Eosinophile Granulozyten sind an verschiedenen Entzündungsprozessen aktiv beteiligt. Erhöhte Anteile an Eosinophilen werden u.a. bei allergischen, parasitären, aber auch rheumatischen Erkrankungen gefunden. Die bedeutendste Eigenschaft der Eosinophilen sind ihre großen Granula. Diese enthalten jeweils vier wesentliche Proteine, wovon das „eosinophil cationic protein“ (ECP, Eosinophiles Kationisches Protein) das bekannteste ist. Erhöhte ECP-Konzentrationen werden bei atopischen Erkrankungen wie z.B. allergisches Asthma und allergische Rhinitis, gelegentlich aber auch bei anderen Erkrankungen wie...

 

TRYPTASE - ELISA

ELISA zur quantitativen Bestimmung der Gesamt-Tryptase in humanem Serum oder Plasma

Der Gesamt-Tryptase Level im Blut wird als ein Indikator für die Anzahl und die Aktivität von Mastzellen betrachtet. Diese spielen eine Schlüsselrolle bei allergischen Reaktionen und nehmen unter Entzündungsbedingungen quantitativ zu. Wenn Mastzellen aktiviert werden, geben sie eine Vielzahl von Mediatoren ab, die zu Anzeichen und Symptomen von allergischen Reaktionen führen können. Zu den abgegebenen Mediatoren gehört u.a. die Tryptase. Die Gesamt-Tryptase kann in zwei Isoformen der α-Tryptase und in drei Isoformen der ß-Tryptase unterschieden werden. Im Gegensatz zu der ß-Tryptase, die als inaktive Form...

Labor 11.jpg
Katalog_2.png