DRFOOKE_CMYK_Orange_Grey.png

Nachhaltigkeit

Projekt Klimaneutral 2022

KLIMANEUTRAL– was bedeutet das eigentlich?

Mit dem Begriff der Klimaneutralität werden Prozesse bezeichnet, bei denen das atmosphärische Gleichgewicht nicht verändert wird und in deren Verlauf es nicht zu einem Netto-Ausstoß vonTreibhausgasen kommt. Grundlage für die Beurteilung sind die Ausstöße klimarelevanter Gase, insbesondere CO2. Prozesse werden also als klimaneutral bezeichnet, wenn keine klimarelevanten Gase entweichen, oder bereits ausgestoßene Gase an anderer Stelle wieder eingespart werden.

Da allein der Gesamtgehalt an Treibhausgasen in der Atmosphäre für das Ausmaß der globalen Erwärmung entscheidend ist, können durch Ausgleichsmaßnahmen an anderer Stelle ebenfalls rechnerisch klimaneutrale Prozesse verwirklicht werden. Auch hier sind allerdings eine umfassende Bilanzierung und Kontrolle notwendig, um sicherstellen zu können, dass Emissionen an einem Ort tatsächlich Einsparungen in gleicher Menge an einem anderen Ort entsprechen. Man spricht in diesem Zusammenhang von Klimaneutralität durch Kompensation.

Mittels Klimakompensationen sollen kostengünstig Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden können. Dabei wird der Kohlendioxid-Ausstoß an einem Ort durch Treibhausgas-Einsparungen an anderer Stelle wieder ausgeglichen. CO2-Kompensationen wurden zunächst nur für Flugreisen angeboten. Inzwischen wurde die Idee aber auf unterschiedlichste Produkte und Dienstleistungen erweitert.

Dr. Margrit Fooke-Achterrath

Geschäftsführerin (CEO)

IMG_0080.jpg

Um das Ziel einer klimaneutralen Produktion bis 2022 zu erreichen und im Anschluss halten zu können, haben und werden wir in zukunftsorientierte Systeme investieren. Ein langfristiges und nachhaltiges Denken gilt nicht nur für betriebswirtschaftliche Faktoren, sondern auch für umweltrelevante Themen.

Unser Weg 2022 „plus minus null CO2“

Ökostrom

Wir beziehen seit 2017 zu 100% Ökostrom . Diese elektrische Energie wird ausschließlich aus umweltfreundlichen, erneuerbaren Energiequellen bezogen und ist Bestandteil einer nachhaltigen Energieversorgung.

Ökostrom.jpg

 Life Cycle Assessment

Ziel: 

Prozessoptimierung für eine „Nachhaltige“ – Produktion bis 2022

Regelungen.jpg

Betrieb einer PV-Anlage

Die Sonne ist die größte Energiequelle der Erde. Sie versorgt uns mit Licht und Wärme und ist damit für das Leben auf der Erde unentbehrlich. Sie ist unerschöpflich (im Gegensatz zu fossilen Energieträgern wie Kohle und Öl) und zählt damit zu den erneuerbaren beziehungsweise regenerativen Energien. Sie ist sauber und emissionsfrei (kein CO2, Ruß oder Feinstaub).

Planung.jpg

Elektromobilität

Elektromobilität ist weltweit der Schlüssel für klimafreundliche Mobilität und Innovation. Der Betrieb von Elektrofahrzeugen erzeugt insbesondere in Verbindung mit regenerativ erzeugtem Strom deutlich weniger CO2.

Unser Energiekonzept der Zukunft ist ohne Elektromobilität nicht denkbar. Elektroautos sind der Beginn einer anderen Logik von Energie und Mobilität. Die Batterien von Elektrofahrzeugen bieten sich dafür geradezu an.

 

„Vehicle-to-Grid“ lautet die Zauberformel der Zukunft, die Autos zu Energiespeichern werden lässt. Daher haben wir uns entschieden langfristig auf die neuen Antriebsarten umzusteigen.

Elektro-Auto Aufladen der Batterie

Wir tun nicht so, als hätten wir alle Antworten parat!
Aber was wir haben ist ein Plan, mit dem Ziel etwas erreichen zu wollen. Es gibt immer noch mehr zu tun. Gemeinsam!

Fortschrittsbericht 2021

Download